Begeisterung für technische Innovationen

Gemeinsam Lösungen zu entwickeln, die dem Vertriebsteam im operativen Geschäft helfen: Das ist die Hauptaufgabe von Thomas Eschenburg, der seit September 2018 Gundlach SEEN MEDIA als Senior Solutions Architect unterstützt. Offen miteinander kommunizieren, pragmatisch vorgehen – das ist ihm wichtig dabei.

 

Als er 1983 beim Grafik Design Studio in Hamburg zunächst als Grafik Designer startete, landete er in einem innovativen Umfeld: Dort wurden bereits Computer eingesetzt, erste 3D-Animationen entstanden – ein Angebot, das nur wenige Agenturen in Deutschland vorhalten konnten. „Es herrschte absolute Aufbruchsstimmung“, berichtet Thomas Eschenburg. „Ab 1986 arbeitete ich dort auch als Anwendungs-Programmierer – so haben wir damals schon Joghurtbecher zum Fliegen gebracht oder die Katalysatorfunktion erklärt.“

Der Zivildienst beendete vorerst diese spannende Zeit. Danach machte er sich selbstständig und investierte in eine 3D-Videoschnittanlage. 1992 gründete er mit einem Partner design+commercial partner, wo er u.a. Sender wie den NDR oder RTL zur Medienausstattung beraten hat. Nach zwölf Jahren löste er sich dort heraus und sah Potenzial in der Digital Signage Software „Scala“: Er besaß alle Zertifizierungen, war Advanced Trainer der EU und hatte viele internationale Projekte mit entwickelt. „In dieser Zeit entstand auch der Kontakt zu SEEN MEDIA“, so Thomas Eschenburg. 2012 stieg er als Director Technology beim Smart TV- und DS-Anbieter Pilot Screentime ein, bis er zu Gundlach SEEN MEDIA wechselte.

Ganz analog ist er manchmal auch noch unterwegs, wenn er sich zum Mittelalterlichen Schwertkampf aufmacht. „Eine Woche kein Handy, sondern nur Burgfeeling und Lagerfeuer – das erdet“, meint er.

Zurück