Digitales Informationssystem

Kommunikationslösungen von Gundlach SEEN MEDIA halten auch innerhalb der Gundlach Gruppe immer stärker Einzug. So wurde bei der Gundlach Verpackung GmbH jetzt ein digitales Mitarbeiter-Informationssystem eingerichtet.

Den Anstoß dazu gab das Projekt GEO (Gundlach Ergebnis Organisation) zur Sicherung der Unternehmenszukunft. Die Ergebnisse aus insgesamt 97 GEO-Einzelprojekten sollten zeitnah und regelmäßig allen Mitarbeitern verfügbar gemacht werden. Für diese Information suchte Gundlach Verpackung ein zeitgemäßes Medium, das langfristig auch die bisher genutzten analogen „schwarzen Bretter“ ablösen sollte. Besonders wichtig war dabei, auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ohne eigenen Arbeitsplatzrechner einzubeziehen.

Die Lösung für diese Anforderungen entwickelte die Gundlach Verpackung zusammen mit dem Gundlach SEEN MEDIA Expertenteam, das auch die Hardwareanforderungen umsetzte und die Contententwicklung und -kreation übernahm.

An zentralen, von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern frequentierten Orten wie der Kantine, den Produktionsbereichen und den Aufenthaltsräumen informieren jetzt digitale Touchpoints über News aus dem GEO-Projekt, neue Mitarbeiter, Auszeichnungen und Veranstaltungen. Vorbereitete Templates vereinfachen und beschleunigen Erstellung und Verbreitung neuer Nachrichten. Die Integration eines N24 Nachrichtenfeeds macht das Gundlach Verpackungs-TV mit Informationen zu Wetter, Sport, Politik und Wirtschaft noch attraktiver und regt zu Gesprächen und Austausch der Kollegen in der Mittagspause an.

Timo Dombrowe, Projektleiter bei der Gundlach Verpackung ist überzeugt vom Erfolg des neuen Mediums: „Die Digitalisierung führt in unserem Unternehmen zu einer wesentlichen Informations- und Kommunikationsverbesserung. Neue Informationskanäle informieren alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfassend und schnell. Das Gundlach-TV kommt bei den Kolleginnen und Kollegen gut an und ist als Informationsmedium rundum akzeptiert. Die Zusammenarbeit mit Gundlach SEEN MEDIA war aufgrund kurzer Wege innerhalb der Gundlach Gruppe sehr effizient.“

Zurück