Dreischichtbetrieb macht Gundlach Logo noch flexibler

Der Etiketten-Spezialist der Gundlach Logo arbeitet an den Gallus RCS Kombinationsdruckmaschinen jetzt im Dreischichtbetrieb – damit kommt der Mahlberger Standort der Gundlach Packaging Group Kundenwünschen entgegen: „Wir haben Änderungen im Bestellverhalten unserer Kunden verzeichnet“, berichtet Geschäftsführer Martin Schwarz. „Schnelle Relaunches im Marketing und der Wunsch, keine Etiketten selbst einlagern zu wollen, führen zu häufigeren Bestellungen in kleineren Losgrößen. Darauf können wir im Dreischichtbetrieb viel flexibler reagieren.“

Um die Erweiterung auf drei Arbeitsschichten möglich zu machen, wurde das Team am Standort Mahlberg verstärkt: Trotz des Fachkräftemangels konnten mehrere neue Druckspezialisten gewonnen werden. Sie arbeiten nun an den hochmodernen RCS Druckmaschinen, die UV-Offset-, UV-Flexo- und UV-Siebdruck- und Kaltfoliendruck sowie die Verarbeitung von Hybridlacken zur Veredelung von Etiketten möglich machen.

„Schnelle Rüstzeiten, effiziente Druckphasen – darauf kommt es an“, meint Martin Schwarz. „Und schon bald wollen wir den Dreischichtbetrieb auch auf die Weiterverarbeitung ausweiten. So werden wir Schritt für Schritt weitere Prozesse optimieren, um unsere Etiketten jederzeit schnell und direkt in allen gewünschten Losgrößen liefern zu können.“

Zurück