„Ein volles, spannendes Jahr“

Gerade 29 Jahre alt – und schon Teamleiter Mechanik bei Gundlach Verpackung: das hat Stefan Hörig geschafft. 2005 startete er in Oerlinghausen seine Ausbildung zum Industriemechaniker, die er 2009 erfolgreich abschloss. Und von da an ging es für ihn bei Gundlach Verpackung immer weiter: Zunächst startete er in der Instandhaltung und als Einrichter durch. 2013 wechselte er zur Instandhaltung der Rotationswerkzeuge für die Inlinemaschinen. „Diese Werkzeuge sind sehr empfindlich, deshalb werden sie nach jedem Einsatz überholt“, berichtet Stefan Hörig. Im Januar 2015begann er die berufsbegleitende Qualifizierung zum Industriemeister – genau die richtige Entscheidung, um einen weiteren Schritt im Unternehmen einzuleiten.

„Es wurde die Stelle des Teamleiters Mechanik ausgeschrieben“, erklärt Stefan Hörig. „Diese Position habe ich bekommen und dann ging alles ganz schnell.“ Denn für ihn bedeutete die Zusage, dass er die Weiterbildung früher beenden musste als geplant. Er verkürzte die Maßnahme um ein halbes Jahr und schloss sie im Juni 2017 ab. Schon einen Monat zuvor hatte er interimsweise die Leitungsstelle übernommen und tauchte in viele neue Arbeitsfelder ein: Seitdem gehört die Instandhaltungs-Organisation aller Tiefdruck-, Stanz-, Folien- und Klebemaschinen ebenso zu seinen Aufgaben wie das Bestellwesen und die Dokumentation. Außerdem kümmert er sich um die Personal- und Urlaubsplanung und betreut externe Monteure, wenn diese bei Gundlach Verpackung im Einsatz sind. Zum 1. September 2017 hat er die Teamleiterstelle dann offiziell übernommen. „Das war ein volles, spannendes Jahr“, meint Stefan Hörig. „Aber es hat sich gelohnt!“

Zurück