13 Azubis, 13 Geschichten

Ihre eigenen, ganz persönlichen Geschichten haben die neuen Auszubildenden der Gundlach-Gruppe zum Thema des diesjährigen Azubis-Kick-offs in Paderborn gemacht. Denn aus ihren bisherigen Erlebnissen ziehen sie auch eine Menge Motivation für die Ausbildung. „Mit 20 schon verheiratet zu sein, hat für einen unserer neuen Azubis einen guten Grund: Ihm sind starke Bindung wichtig, auch an den Ausbildungsbetrieb“, erklärt Frances Müller, Ausbildungsverantwortliche bei Gundlach Verpackung. Eine andere Auszubildende konnte bereits ein Freiwilliges Soziales Jahr mit verhaltensauffälligen Kindern absolvieren. Diese immer wieder zu neuen Leistungen anzuregen, gehörte zu ihren Aufgaben – und diese Motivationsfähigkeit möchte sie auch bei Gundlach einbringen.

Drei intensive Tage lang setzten sich die neuen Azubis von Gundlach Verpackung und Gundlach Logo mit ihren individuellen Geschichten auseinander. Dabei nutzten sie auch die neu eingeführte Study-Buddy-Unterstützung, durch die immer zwei Azubis füreinander verantwortlich sind. So entstand ein besonders emotionaler Azubi-Kick-off, der in eine ebenso persönliche Präsentation mündete. In die bezogen die Azubis auch die Inhaberfamilie der Gundlach Gruppe und ihre weiteren Gäste ein. So machten weitere menschliche Geschichten die Runde. „Es gibt Azubi-Gruppen, die lernen beim Azubi-Kick-off fliegen – diese Gruppe ist direkt abgehoben und hat einen starken Flug hingelegt“, meint Frances Müller. „Alle waren zu 100 % bei der Sache!“

Wer ist wo gestartet?

Über zehn dieser Azubis freut sich das Team von Gundlach Verpackung: Julia Johanna Miller ebnet dabei den Weg für weitere Fachinformatikerinnen für Anwendungsentwicklung – sie ist die erste, die in dieser Fachrichtung in Oerlinghausen ausgebildet wird. Mit Samantha Wiens und Lea Sophie Schwien starten zudem zwei angehende Industriekauffrauen durch. Drei Medientechnologen Druck konnte Gundlach Verpackung ebenfalls gewinnen: Artem Fischer wird in der Fachrichtung Offsetdruck ausgebildet, Steven Petrov und Leon Sahiti im Fachbereich Tiefdruck. Dort war Jan Philip Müller schon zwei Jahre als Helfer im Einsatz, bis er sich entschloss, jetzt ebenso wie Nathan Maximilian Nickel eine Ausbildung zum Industriemechaniker zu machen. Zudem hat sich Maik Helmis für die Ausbildung zum Fachlageristen entschieden, und Marc Christopher Denninghoff möchte Packmitteltechnologe werden.

Bei Gundlach Logo verstärken Sofie Appenzeller als angehende Industriekauffrau und Mick Warten das Team: Er lässt sich zum Medientechnologen Fachbereich Druck ausbilden –

ebenso wie Pascal Schätzle, der bereits bei Gundlach Logo als Helfer arbeitete und sich nun für eine Ausbildung entschlossen hat.

Außerdem freut sich Klingenberg Berlin über Dennis Pihera, der vor kurzem in die Ausbildung zum Medientechnologen Fachrichtung Druck eingestiegen ist.

Allen eine erfolgreiche Ausbildungszeit!

Zurück