Marco Meitz unterstützt Internationalisierung in Dubai

Heute noch am Teutoburger Wald – morgen schon am Persischen Golf: Im August 2018 hat Marco Meitz seinen Arbeitsplatz am Oerlinghauser Standort der Gundlach Packaging Group gegen den bei Gundlach Packaging DMCC in Dubai getauscht. Dort betreut er als Technical Finishing & Plant Safety Manager den weiteren Aufbau einer neuen dreistufigen Produktionslinie. „Diese Produktion wird die Product Range der Tee-Etiketten und -Umhüllungen um den Tabakbereich erweitern“, berichtet Marco Meitz. „Meine Aufgabe ist es, die Umsetzung aller notwendigen Maßnahmen bereichsübergreifend zu begleiten und zu organisieren: Maschinentechnik, Qualitätswesen, Personal, Ablauforganisation, Produktionsprozesse und mehr.“

Mit der Angebotserweiterung in Dubai geht die Gundlach Packaging Group die weitere Internationalisierung an: Sie will im Mittleren Osten vorhandene Marktpotenziale im Tabakbereich heben und gesteckte Umsatzziele erreichen. Dass Marco Meitz sich auf diese anspruchsvolle Aufgabe beworben hat, ist kein Zufall. „Ende 2017 wünschte ich mir eine neue berufliche Perspektive“, berichtet er. „Für dieses Großprojekt kam ich im Mai 2018 gerne zur Gundlach Packaging Group zurück, denn schon meine Ausbildung habe ich in Oerlinghausen absolviert.“ Auch sein weiterer beruflicher Werdegang und seine Qualifikationen passten zum Aufgabenprofil, so wird er voraussichtlich bis Sommer 2021 begleitet von seiner Frau in Dubai im Einsatz sein. „Ich möchte mit dem Team vor Ort und meinen Kollegen aus Deutschland die anvisierten Ziele schnellstmöglich erreichen“, meint Marco Meitz. „Mit dem neuen Maschinenpark, dem daran geschulten Personal und den implementierten Prozessen und Arbeitsabläufen können wir neue Perspektiven für den Standort schaffen und die Marktchancen ergreifen.“

Zurück