Wenn drei zusammenwachsen

Wachstum, Internationalisierung, Digitalisierung: Im Rahmen dieser Leitlinien der Strategie 2027 hat der Gundlach-Geschäftsbereich Packaging & Printing einen wichtigen Meilenstein gesetzt: Gundlach Verpackung in Oerlinghausen, Gundlach Packaging DMCC in Dubai und Gundlach Logo in Mahlberg rücken enger zusammen und agieren gemeinsam unter der Marke Gundlach Packaging Group. Eine Entwicklung, von der Kunden, groß oder klein, vor Ort oder weit entfernt, profitieren.  

Bei einer Exportquote von 84 % und internationalem Handel in allen Regionen, war dieser Zusammenschluss ein logischer Schritt. „Als Gundlach Packaging Group begleiten wir unsere globalen Kunden bei allen Verpackungslösungen aus einer Hand“, freut sich Dr. Uwe Schürmann, Geschäftsführer Gundlach Verpackung, Gundlach Logo und Gundlach Packaging DMCC. „Unsere Kunden können hochwertige Faltschachteln, Rollendrucke und Etiketten weltweit mit nur einem Ansprechpartner realisieren.“

Drei Spezialisten, ein Auftritt

In dem Zusammenschluss bleibt jedes der drei Unternehmen eine eigenständige unternehmerische Einheit mit technischer Spezialisierung. Dieses hochspezielle Know-how der einzelnen Standorte bietet der Vertrieb nun aber gebündelt an: Dafür wurde ein standortübergreifendes Customer-Relationship-Managementsystem implementiert, das die vertriebliche Zusammenarbeit digitalisiert und systematisch koordiniert. Die Kunden profitieren von der zielgerichteten, optimierten Ansprache und maßgeschneiderten Lösungen, die für sie individuell entwickelt wurden.

„Was im Vertrieb begann, wird in den Bereichen Technik, Produktion, Finanzen/Controlling und Personalmanagement weitergeführt“, berichtet Vertriebsleiter Björn Angermann. „Wir harmonisieren und standardisieren die Prozesse, um an allen Standorten die gleich hohe Qualität zu gewährleisten.“

Produktionskapazitäten erweitern, Wege verkürzen

Bei der weiteren Internationalisierung spielt Gundlach Packaging DMCC in Dubai eine wesentliche Rolle: „Wir erweitern unsere Rolle-Rolle-Produktion für Tee-Etiketten und -Umhüllungen um eine dreistufige Produktion für weitere Branchen“, informiert Geschäftsführer Sanjay Sethi. „So bilden wir ein Back-up zum Portfolio von Gundlach Verpackung, können Transportwege verkürzen und so die regionalen Kundenwünsche vollständig bedienen.“

Den Aufbau der neuen Produktion plant und begleitet das Technik-Team von Gundlach Verpackung, das mit der Installation der neuen Scodix-Maschine in Oerlinghausen schon weitere innovative Produktionsmöglichkeiten geschaffen hat. Zudem geht mit Marco Piontek eine Führungskraft für die dreistufige Produktionslinie nach Dubai: Ihm sind die Gundlach-Strukturen durch frühere Tätigkeiten bereits bekannt.

Generell wurden der Austausch und Support untereinander im Technikbereich intensiviert, um standortübergreifend den gleichen Qualitätsanspruch zu gewährleisten. So geht mit dem Zusammenwachsen der Unternehmen ein Wandel einher, den die Mitarbeiter aktiv mit gestalten. Dementsprechend richtet sich das Personalwesen aus und führt überall ein einheitliches Personalmanagement mit vergleichbaren Recruitingprozessen ein.

„Die Gundlach Packaging Group setzt positive Energien frei“, meint Paul von Schubert, Geschäftsführer der Gundlach Gruppe. „Die DNA der GPG ergibt sich durch die Erfüllung individueller Bedürfnisse mit dem gleichzeitig höchsten Anspruch an Präzision. Wir nutzen Synergieeffekte und schaffen schlanke, aber sehr fähige und präsente Strukturen. Dadurch können wir unsere Kunden noch stärker in den Mittelpunkt stellen, deren Nutzen erhöhen und die individuellen Kundenwünsche in unsere Abläufe integrieren.“

Zurück