5. GFP-Training steht im Zeichen Digitaler Helfer

Ist es möglich, in nur vier Stunden die verschiedensten digitalen Tools kennenzulernen, die den eigenen Arbeitsalltag erleichtern können? Diese Frage beantworten die neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer des letzten Gundlach Future Programs (GFP) klar mit „ja“. Denn bei ihrem 5. Training erlebten sie die lebendige und kompakte Präsentation von Manuel Epker und Beate Brechmann vom FHM-Kompetenzzentrum, die ihnen die vielfältigen digitalen Helferlein präsentierten – vom „Kleinen ABC der Digitalisierung“ bis zu den verschiedenen Office 365-Anwendungen war alles dabei. „Ich habe viele spannende Tools kennengelernt, mit denen wir uns innerhalb der Gundlach Packaging Group noch besser vernetzen können“, meint Michael Kaiser, Head of Operations bei Gundlach Logo. „Für mein direktes Arbeitsumfeld fand ich Power BI besonders interessant – eine Business Analytics-Lösung, mit der wir Daten visualisieren und diese Ergebnisse einfach mit anderen teilen können. Das werden wir sicher zukünftig nutzen.“

Auch GFP-Teilnehmer Timo Schwarz, HP Indigo Press Operator bei Gundlach Logo zeigte sich begeistert. „Die Präsentation hat uns allen gezeigt, wie rasant die technologischen Entwicklungen in den letzten Jahren vorangeschritten sind und welche Möglichkeiten sich uns damit bieten: Wir müssen nicht an allen Standorten das Rad neu erfinden, sondern können mithilfe passender Plattformen leicht von den Erfahrungen und Erkenntnissen der Anderen profitieren.

Selbstverständlich wurde auch der aktuelle Umsetzungsstand der Gundlach Strategien beim 5. GFP-Treffen thematisiert. Markus Lim, Director Human Resources GPG und Chief Technology Officer Jens Krüler stellten die neuesten Entwicklungen vor. Am zweiten GFP-Tag wurde zudem der Austausch zu den eigenen GFP-Initiativen in den Fokus gerückt. Da zeigte sich, wie dynamisch sich die Projekte den Unternehmensentwicklungen anpassen. „Das Miteinander in unserem GFP-Kreis ist einfach toll“, sind sich Michael Kaiser und Timo Schwarz einig. „Der übergreifende Austausch und die Kontakte kommen uns schon heute zugute.“ Mitte Mai 2020 soll das nächste GFP-Treffen stattfinden – vorausgesetzt, dass es die aktuelle Lage zulässt.

Zurück