Warmbier und Bücheler bilden Doppelspitze in der DSV-Verlagsleitung

Mit dem Umzug nach Köln-Weidenpesch und der Konzentration auf den Galopprennsport sind auch einige neue Projekte für das nächste Jahr geplant. Aus diesem Grund hat Verlagsleiter Patrick Bücheler entschieden, Katja Warmbier in die Verlagsleitung zu berufen, damit gemeinsam konzentriert an wirtschaftlicher Erholung, Ausbau der Leistungen und einer höheren Geschwindigkeit für neue Projekte gearbeitet werden kann. „Ich bin froh, dass wir nun nur noch in der Galopper-Welt unterwegs sind und glaube, dass für den DSV hier noch Potenzial für neue Angebote und Dienstleistungen liegen“, sagt Katja Warmbier. „Wir haben unser Standing und die Wahrnehmung in der Branche in der Corona-Krise 2020 noch einmal deutlich ins Positive ausweiten können“, ergänzt Patrick Bücheler, „wir hoffen, dass wir davon in den folgenden Jahren stark profitieren werden.“

Zurück