7. GFP-Training räumt Barrieren aus dem Weg

Was treibt mich an, was möchte ich bewirken – und wie gelingt es, mögliche Barrieren aus dem Weg zu räumen und die eigene „Mission“ erfolgreich zu kommunizieren? Mit diesen Fragestellungen beschäftigten sich die Teilnehmer des 7. Gundlach Future Programs (GFP), dieses Mal am Standort von Gundlach Verpackung in Oerlinghausen: Dort war es möglich, nach dem digitalen GFP-Training im Mai 2020 nun zu einem Präsenzseminar mit genügend Abstand zusammenzukommen.

Eine Besonderheit dieses zweitägigen Treffens lag darin, dass die Teilnehmer bereits am Nachmittag zuvor den aktuellen Stand ihrer verschiedenen GFP-Initiativen der Geschäftsleiterrunde präsentieren konnten. In diesem Rahmen wurden mögliche Barrieren bei der Umsetzung der eigenen GFP-Projekte benannt – und Lösungen ermittelt, wie sich diese beheben lassen. „Bei meiner GFP-Initiative, der Einführung von Microsoft Office 365, galt es beispielsweise, genau festzulegen, welche Plattform wir für welche Aufgabenfelder nutzen“, erklärt Maren Husemann. „Außerdem können einige Kollegen Microsoft Teams noch nicht vollumfänglich nutzen, weil es Lieferschwierigkeiten bei Kameras und Headsets gab – auch dafür mussten wir Lösungen finden.“

Durch diese Vorab-Geschäftsleiterrunde konnten die Teilnehmer an den eigentlichen GFP-Tagen voll ins Training einsteigen. Dabei ging es unter anderem darum, die eigenen Antreiber zu ermitteln und zu ergründen, welche persönlichen Barrieren diesen entgegenstehen können. In Rollenspielen wurden zudem verschiedenste Gesprächsstrategien erprobt. Die theoretischen Grundlagen dafür vermittelten die Moderatoren Beate Brechmann und Johannes Lüchow vom FHM Kompetenzzentrum. „Bei unseren Übungen zeigte sich schnell, welche Argumente potenzielle Gegenspieler hervorbringen können und wie man sich im Vorfeld eines Gespräches darauf vorbereiten kann“, fasst Marius Schmidt zusammen. „Das ist natürlich kostbares Wissen, das uns in vielen Situationen weiterhelfen wird.“

Für Maren Husemann und Marius Schmidt ist klar: Dies war bisher eines der besten GFP-Trainings. Weil hier eine wertvolle Basis gelegt wurde, um gemeinsam kommunikativer, innovativer und erfolgreicher zu sein.

Zurück